About me – Mein Leben

I am both a passionate social entrepreneur as well as a long time business entrepreneur. 

Since 1999 I have been a CEO of agepo.world an agency for environmental business & project organisation. Our expertise is focused in applying project management techniques, implementing agile practices, developing innovation, rolling out ERP/CRM/PP-systems, promoting sustainability and implementing networking. I have completed over 250 enironmental business and ICT projects across all sizes of companies and sectors in the last 25 years. Since June 1, 2023, I have been serving as the Head of Strategic Partnerships in the NGO organization Let’s Do It World.

I have been a proud member of the Rotary Club (district 1950) and former member of the Federal Executive Board of Junior Chamber International Germany (JCI).

As social entrepreneur I was a founder of the World Cleanup Day Germany movement in 2017. Since then, I have been leading the NGOÔÇÖs expansion with the board in the Chairmanship capacity. In 2023, 430,000 volunteers participated in Germany in over 9.000 cleanups in over 2000 municipalities on World Cleanup Day 2023. In addition, I am the founder or co-founder of a large number of NGO initiatives such as Berlin College, G20YEA Summit Berlin, Clean Conference – LDI World Conference, IGNITION – Die Gr├╝nder- & Unternehmermesse Th├╝ringen, Rennsteig-Helden.de and much more.┬á

In my role leading the Planet and Pixels project, I proudly merged Let’s Do It’s environmental commitment with Fujitsu’s tech expertise to champion efficiency and sustainability in both the ecological and digital realms. This venture stands as a beacon of collaborative success and shared responsibility in the sustainability sector.

Since 2021, I have been an EU Climate Pact Ambassador. Since 2022, I have been European Director of World Cleanup Day and President of LetÔÇÖs Do It Germany NGO. I believe that through grassroots and civil society movements such as World Cleanup Day, Digital Cleanup Day and also our worldwide school educational projects „World Cleanup goes School“ are important projects that help bring awareness of the challenging environmental problems of our time to all levels of civil societies and younger generations: to build bridges and to grow the vision of a cleaner, healthier and plastic waste-free world for all of us.

By integrating „Sustainability as a Service“ (SaaS) with the KAIZEN philosophy of continuous improvement, I aim to establish sustainability as an essential part of our daily lives. This approach allows us to proactively contribute to protecting our planet by viewing sustainability and digital innovations as allies. My goal is to leverage this synergy to digitally expand the World Cleanup Day (WCD) movement, thus driving sustainable digital change.

Through the creation of a global social community platform, I wish to merge my experiences in e-business, my academic knowledge (The Influence of Soft Skills on Sustainable Communication in Virtual Teams).), and my passion for technology and sustainability. This platform is intended not only to inform and educate but also to inspire action by demonstrating how modern technologies can be effectively used for environmental protection. My concern is to create a movement that shows how sustainable development and digital progress can together exert a positive force for the planet.

 

#Deutsch#

Ich bin sowohl ein leidenschaftlicher Social Entrepreneur als auch ein erfahrener Unternehmer.

Im Jahr 1999 gr├╝ndete ich das Unternehmen agepo.world (Agentur f├╝r Umweltwirtschaft & Projektorganisation) und verf├╝ge ├╝ber Expertise in der Anwendung von Projektmanagement-Techniken, dem Implementiern agiler Praktiken, der Entwicklung von Innovationen, der Implementierung von ERP/CRM/PP-Systemen, der F├Ârderung von Nachhaltigkeit und der Implementierung von Netzwerken sowie Social Communites. Ich habe erfolgreich in den letzten 25 Jahren mehr als 200 Umwelt- und ICT- Projekte in Unternehmen aller Gr├Â├čen und Branchen durchgef├╝hrt.

Seit dem 1. Juni 2023 ├╝bernahm ich die Rolle des Leiters f├╝r strategische Partnerschaften in der globalen NGO-Organisation „Let’s Do It World“.

Ich bin stolzes Mitglied im Rotary Club (Distrikt 1950) und ehemaliges Mitglied im Bundesvorstand der Junior Chamber International Deutschland (JCI)/ Wirtschaftsjunioren (WJ).

Als Social Entrepreneur habe ich 2017 die Initiative World Cleanup Day Germany mit gegr├╝ndet. Seitdem leite ich im Vorstand als Vorsitzender die Entwicklung der gemeinn├╝tzigen Organisation.

Am World Cleanup Day 2023 haben sich in Deutschland ├╝ber 430.000 Freiwillige an ├╝ber 9.000 Aufr├Ąumaktionen in mehr als 2.000 Kommunen beteiligt. Dar├╝ber hinaus bin ich Gr├╝nder oder Mitbegr├╝nder zahlreicher NGO-Initiativen wie Berlin College, G20YEA Summit Berlin, Clean Conference – LDI World Conference, IGNITION – Die Gr├╝nder- & Unternehmermesse Th├╝ringen, Rennsteig-Helden und viele mehr.

In meiner f├╝hrenden Rolle im Projekt Planet and Pixels habe ich das Umweltengagement von Let’s Do It mit der technischen Expertise von Fujitsu vereint, um Effizienz und Nachhaltigkeit sowohl im ├Âkologischen als auch im digitalen Bereich zu f├Ârdern. Diese Kampagne steht als Leuchtturm der gemeinschaftlichen Zusammenarbeit und geteilten Verantwortung im Bereich der Nachhaltigkeit.

Seit 2021 bin ich EU- Klimapakt Botschafter, seit 2022 Europadirektor des World Cleanup Day und dar├╝ber hinaus Pr├Ąsident des gemeinn├╝tzigen Umweltschutz-Vereins Let’s Do It Germany. Ich bin davon ├╝berzeugt, dass Graswurzel- und zivilgesellschaftliche Bewegungen wie der World Cleanup Day, der Digital Cleanup Day und auch unser Schulbildungsprojekte wie die M├╝llfibel wichtige Projekte sind, die dazu beitragen, das Bewusstsein f├╝r die herausfordernden Umweltprobleme unserer Zeit auf allen Ebenen der Zivilgesellschaft und bei j├╝ngeren Generationen zu wecken, Br├╝cken zu bauen und die Vision einer saubereren, ges├╝nderen und plastikfreien Welt f├╝r uns alle zu f├Ârdern.

Indem ich „Sustainability as a Service“ (SaaS) mit der KAIZEN-Philosophie der kontinuierlichen Verbesserung verkn├╝pfe, strebe ich danach, Nachhaltigkeit als einen wesentlichen Bestandteil unseres Alltags zu etablieren. Dieser Ansatz erlaubt es uns, proaktiv zum Schutz unseres Planeten beizutragen, indem wir Nachhaltigkeit und digitale Innovationen als Verb├╝ndete sehen. Mein Ziel ist es, diese Synergie zu nutzen, um die World Cleanup Day (WCD) Bewegung digital weiterzuentwickeln und so einen nachhaltigen, digitalen Wandel voranzutreiben.

Durch die Gr├╝ndung einer globalen Social Community Plattform m├Âchte ich meine Erfahrungen im E-Business, meine akademischen Kenntnisse (last Thesis: The Influence of Soft Skills on Sustainable Communication in Virtual Teams).) und meine Leidenschaft f├╝r Technologie und Nachhaltigkeit zusammenf├╝hren. Diese Plattform soll nicht nur informieren und bilden, sondern auch zum Handeln inspirieren, indem sie demonstriert, wie moderne Technologien effektiv f├╝r den Umweltschutz eingesetzt werden k├Ânnen. Es ist mein Anliegen, eine Bewegung zu schaffen, die zeigt, dass nachhaltige Entwicklung und digitale Fortschritte gemeinsam eine positive Kraft f├╝r den Planeten entfalten k├Ânnen.

 


Thesis: Der Einfluss von Soft Skills auf die nachhaltige Kommunikation von virtuellen Teams

Motivation: Diese Thesis wurzelt in einer intensiven Begeisterung f├╝r die Verkn├╝pfungen innerhalb der digitalen Welt zwischen Wirtschaft und der eng damit verbundenen ├ľkologie, mit einem besonderen Fokus auf Bereiche wie ESG (Environmental, Social, and Corporate Governance), CSR (Corporate Social Responsibility) und SDG (Sustainable Development Goals). In einer Zeit rasanter Ver├Ąnderungen und Herausforderungen ist es unerl├Ąsslich, sich mit Soft Skills auseinanderzusetzen. Diese Faktoren sind wesentlich, um hochwertige Bildung zu unterst├╝tzen und allen Menschen eine rasche Anpassung an sich wandelnde Lebensumst├Ąnde zu erm├Âglichen. Das Ziel dieser Arbeit ist es, den Menschen als eine positive, regenerative Kraft f├╝r unseren Planeten zu st├Ąrken, indem sie F├Ąhigkeiten entwickeln, um den Herausforderungen einer sich stetig ver├Ąndernden Umwelt mit nachhaltiger Resilienz und einer l├Âsungsorientierten Herangehensweise zu begegnen. Diese Arbeit soll dazu beitragen, erste Ans├Ątze und L├Âsungen f├╝r diese Herausforderungen zu finden.

Jeder gestreamte Film, jede installierte App, jede geschriebene E-Mail verursacht CO2, jedes Like hat einen Fu├čabdruck und die Cloud ist keine Wolke im Himmel, sondern verbraucht sehr viel Energie. Hinter dieser digitalen Leinwand stehen Rechenzentren, die kontinuierlich Unmengen an Daten verarbeiten und dabei riesige Mengen an Strom verbrauchen.

T├Ąglich! werden so ├╝ber 300.000t CO2 (~71.000.000 EUR bzw. ~1.370.000 Fl├╝ge von M├╝nchen nach London!) t├Ąglich durch Spam-E-Mail erzeugt.

Die j├Ąhrliche Emission von 900 Millionen Tonnen CO2 durch digitale Daten verdeutlicht die Dringlichkeit, sowohl den Energieverbrauch als auch die Qualit├Ąt unserer Daten als zentrale Faktoren aus ├Âkologischer und ├Âkonomischer Perspektive zu bewerten und unsere allt├Ąglichen Praktiken fortlaufend zu ├╝berdenken. Eine hohe Datenqualit├Ąt und Datenkultur ist nicht nur f├╝r die Effizienz von KI-Systemen entscheidend, sondern hilft auch, Energie und Ressourcen effizienter zu nutzen und so unseren Planeten zu sch├╝tzen- Methoden aus dem Lean Management, wie die 5S-Strategie, bieten praktische Ans├Ątze (bspw. Digital  Cleanup’s), um unseren beruflichen und privaten Alltag umweltschonender und ressourcenoptimierter zu gestalten. Diese Ans├Ątze steigern nicht nur die Produktivit├Ąt, sondern verschaffen uns auch mehr Freizeit und tragen zur oft erw├Ąhnten Work-Life-Balance bei.